Was sind überhaupt WordPress Revisionen

Beim speichern eines neuen Beitrages entsteht auch eine neue Revision.
Beim speichern eines neuen Beitrages entsteht auch eine neue Revision.

Jedes mal wenn man einen Beitrag in WordPress verfasst oder ändert (und mit einem beherzten Druck auf Speichern quittiert) entsteht eine sogenannte Revision. Diese dient dazu Änderungen wieder rückgängig zu machen. Des weiteren speichert WordPress so ca. alle 60 Sekunden automatisch und es entsteht ebenfalls eine Revision. Wir sind aber alle Meister unsere Faches und benötigen so etwas natürlich nicht PUNKT. Natürlich gibt es für diesen Zweck auch Plugins, aber gerade das Wollen wir ja nicht.

Fakt ist, sämtliche dieser Revisionen bedeuten auch einen Datenbankeintrag. Bei kleinen Webseiten wie dieser hier, ist das noch nicht einmal schlimm. Aber, nicht jeder schreibt so wenig wie ich. Bei 700 Artikeln und je 10 Revisionen macht das ganz schnell… . Wer das Ergebnis kennt bekommt ein Eis.

Und wie funktioniert das nun?

Da ich nicht für jeden kleinen Kniff in WordPress ein neues Plugin installieren möchte, hab ich mich in die weiten des Weltweiten…, naja, gefunden hab ich diesen “Trick”.

Um die WordPress Revisionen zu beeinflussen benötigt man Zugriff auf die eigentliche WordPress Installation. Das heißt einen FTP-Zugang oder im Kontrollzentrum eures Webanbieters*bietererienens/Webhosters*hosterinienens (ich geb auf). Nein, nicht euer Internet Provider, der sorgt nur dafür das ihr im WWW den ganzen Saukram ansehen könnt!

Also, wenn ihr dem Zugang habhaft geworden seid (siehe oben), benötigt ihr die Datei wp-config.php. Bevor jetzt wieder irgendwer irgendwas macht, bitte, BITTE eine Sicherungskopie davon anlegen. Die besagte Datei befindet sich im sogenannten Rootverzeichnis/Wurzelverzeichnis eures Webspaces.

define ('WP_POST_REVISIONS', 2);

Im obigen Beispiel ist die 2, die Anzahl der Revisionen und kann beliebig geändert werden. Eine würde vielleicht auch ausreichen, ich musste ehrlich gesagt noch nie darauf Zurückgreifen.

define ('WP_POST_REVISIONS', false);

Um die WordPress Revisionen komplett zu deaktivieren übergeben wir false. Ist vielleicht nicht zu empfehlen. Zwei kann man sich ja mal aufheben, für was auch immer. Das muss jeder selbst wissen.

Und wohin mit dem Rest?

Um die alten Verlausten Revisionen ins ewige Datennirwana zu befördern sollte ihr zuallererst ein Backup eurer Datenbank anlegen.
Um die alten/überflüssigen WordPress Revisionen zu löschen, gibt es, wer hätte es gedacht, Plugins.

Wir als Fortgelaufeneschrittene löschen die Einträge direkt aus der Datenbank, no risk no fun. Spaßeshalber könnt ihr einmal folgenden SQL Befehl ausführen:

SELECT * FROM `wp_2_posts` WHERE `post_type` LIKE 'revision'

Dies listet euch die vorhandenen WordPress Revisionen auf. Danach kann man entscheiden ob es sich schon lohnt diese zu löschen oder nicht.

WordPress Revisionen beispielhaft in phpMyAdmin löschen.
WordPress Revisionen beispielhaft in phpMyAdmin suchen.

Beachtet bitte, wp_2_posts muss ausgetauscht werden. Normalerweise, wenn bei der Installation nichts anderes angegeben wurde, gehört dort wp_posts hinein!

Mit dem SQL-Befehl:

DELETE FROM wp_posts WHERE post_type = "revision";

löschen wir nun die ganzen angegammelten Revisionen aus der Datenbank. So, Pizza ist fertig, tschüss.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...